ZfU Kapitalanlegertagung 2018

ZfU Kapitalanlegertagung 2018

Behavioral Finance im Fokus

More...
Börsenpsychologie

Börsenpsychologie

Die Kraft der Emotionen

Die Kraft der Emotionen beeinflusst Kurse und Trends an den Märkten

More...
Euro Break-up Index

Euro Break-up Index

Bricht der Euro auseinander?

Zerbricht der Euro? Welches Land ist am meisten gefährdet? Wie sind die Ansteckungswege?

More...
First Mover Advantage

First Mover Advantage

Besser und schneller informiert

Wissen, was mehr als 4.500 Anleger weltweit erwarten - nahezu in Echtzeit

More...
Sentimentanalysen

Sentimentanalysen

Kompetent und treffsicher!

Jede Woche aktuelle Analysen des Marktsentiments in Deutsch und Englisch - für aktive Teilnehmer kostenlos!

More...
Breites Spektrum

Breites Spektrum

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen - von Institutionellen und privaten Anlegern!

More...

Stimmung für Schweizer Franken auf Extremwerten

Drucken

In den letzten Wochen hat der Schweizer Franken gegen den Euro deutlich an Wert verloren. Die feste Gemeinschaftswährung strahlt damit auch auf die Alpenrepublik aus. Die Reaktion der Anleger hierauf ist euphorisch. Das Sentiment für EUR/CHF erreicht mit +46 Prozentpunkten den Zustand von Euphorie. Folglich wird die Luft für einen weiteren Anstieg dünner - zumindest kurzfristig.

Weiterlesen...

sentix Investmentmeinung 29-2017

Drucken

Der Euro begeistert – die Aktionäre nicht

Die Märkte befinden sich im Sog der Wechselkurse. Die Euro-Stärke hinterlässt ihre Spuren am deutschen Aktienmarkt. Dies führt zu Extremwerten im Aktiensentiment wie auch euphorischen Zügen an den Währungsmärkten. Was bedeutet dies für die nächsten Wochen?

Geänderte Einschätzungen: neue Stop-Limite beim S&P 500 sowie Kauflimite bei DAX und EuroSTOXX50

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 29-2017)

Drucken

Das Aktien-Sentiment spielt Jojo

Die Währungsverschiebungen sind aktuell der maßgebliche Faktor an den Märkten – insbesondere für Aktien. Je nach Anlage-Region zeigen sich unterschiedliche Rückkopplungen: Die Euro-Stärke sorgt für ein ausgeprägtes Sentiment-Jojo am europäischen Aktienmarkt. Den US-Aktien hilft ein schwacher US-Dollar. Entsprechend weniger fällt das US-Aktiensentiment. Am Rentenmarkt kommt Erleichterung auf, die Angst vor einem restriktiven EZB-Kurs weicht.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

sentix Investmentmeinung 28-2017

Drucken

Erleichterung bei Aktien, Störfaktoren voraus

Um mehr als 40 Prozentpunkte schnellen binnen Wochenfrist die Sentiment-Indizes für europäische Aktien nach oben. Die Erleichterung ist groß, dass sich die Ängste vor einem stärkeren Abverkauf nicht durchsetzen konnten. Die großen Aktienindizes haben sich vielmehr aus dem Klammergriff der Bären befreien können, der S&P 500 markiert zum Wochenschluss sogar ein neues Allzeithoch. Doch die Erleichterung am Aktienmarkt hat einen Haken. Für eine Vielzahl anderer Assets ergeben sich problematische Vorgaben, die in ihrer Wirkung auch den Aktienmärkten auf die Füße fallen könnten.

Geänderte Einschätzungen: Rohöl, EUR/USD und US-Treasuries; Neue Stopp-Loss-Kurse bei Aktien

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Ampel für Automobil-Aktien schaltet auf grün

Drucken

Ängste um ein Aufflammen der Dieselaffäre bei Daimler treibt die Stimmung der Anleger für den gesamten europäischen Autosektor auf ein 24-Monatstief. Der Schreck der Anleger scheint jedoch überzogen, Rückkopplungen auf die Kurse des Sektors sind kaum feststellbar. Aus Sicht der verhaltensorientierten Analyse ergibt sich daher eine antizyklische Chance für die Aktien der Autobauer.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information